Rechtsanwaltskanzlei Möller in Kooperation mit Rechtsanwälten Pitz, Bunde & Lobentanzer
 
 AktuellesAktuelles
 Telefon oder MailTelefon oder Mail
 Für die PresseFür die Presse
 QualitätQualität
 Kontakt und AnreiseKontakt und Anreise
 ErstberatungErstberatung
 ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte
 Im Spiegel der MedienIm Spiegel der Medien
 Links und ServiceLinks und Service
 SuchenSuchen
 BenefizBenefiz
 NewsletterNewsletter
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
Die Arbeits­schwer­punk­te von EDIFICIA Rechts­anwälte:
Arbeitsrecht, Gesell­schafts- und Wirt­schafts­recht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Bahnlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Baugenehmigung
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Fluglärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Forderungen in England
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Immissionsschutz
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Lärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Landwirtschaft
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Straßenlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Wirtschaftsrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
 E-Mail an AutorIn ...  Weiterempfehlen... Eintragen bei  Twitter Facebook  
Strafbewehrte Unterlassungsvereinbarung zu beendeten Merchandisingvertrag .
Umfasst die Vereinbarung auch gleichartige Verletzungsformen ?

Eine strafbewehrte Unterlassungsvereinbarung nach beendetem Merchandisingvertrag ist regelmäßig nicht auf die Verwendung der darin im einzelnen bezeichneten Bilder der vermarkteten Persönlichkeit beschränkt, wenn diese keinen Anlaß hatte anzunehmen, der Unterlassungsschuldner nehme ein Recht zur Veröffentlichung anderer Bilder in Anspruch.

BGH, Urteil vom 03.07.2003 Az. I ZR 297/00

.
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
Stefan Rajewski © www.fotolia.com
   Verträge am BauVerträge am BauVerträge am Bau  [2013-01-20]
Kaufvertrag oder Werkvertrag? Beide Vertragsarten sind am Bau üblich. Vor Abschluss sollte man die Vertragsart sorgfältig wählen.
   Satzungsregelung, wonach ein kündigender Gesellschafter bereits vor Zahlung seiner Abfindung aus der GmbH ausscheidetSatzungsregelung, wonach ein kündigender Gesellschafter bereits vor Zahlung seiner Abfindung aus der GmbH ausscheidetSatzungsregelung, wonach ein kündigender Gesellschafter bereits vor Zahlung seiner Abfindung aus der GmbH ausscheidet  [2003-08-13 14:56]
Die Satzung einer GmbH kann anordnen, daß ein kündigender Gesellschafter auch schon vor ...
   Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit   [2006-07-20]
Honorar für Architekten auch ohne Vertrag?
Architektenleistungen werden üblicherweise nur gegen Honorar erbracht. Auch wenn in einem Vertrag nicht explizit eine Vergütung vereinbart wurde, kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Leistung nur aus Gefälligkeit erbracht wird.
PeJo © www.fotolia.de
   Schriftformerfordernis beim LandpachtvertragSchriftformerfordernis beim LandpachtvertragSchriftformerfordernis beim Landpachtvertrag  [2014-06-04 20:03]
In einem Landpacht­vertrag, welcher der Schriftform bedarf, muss der Pacht­gegenstand so genau bezeichnet werden, dass auch für einen Dritten klar erkennbar ist, welche Fläche verpachtet sein soll.
Patrick Doering © www.fotolia.de
   Über Widerruf von Strom- und Gasverträgen entscheidet EuGH Über Widerruf von Strom- und Gasverträgen entscheidet EuGH Über Widerruf von Strom- und Gasverträgen entscheidet EuGH   [2009-03-18 18:02]
Vorlagebeschluss des Bundesgerichtshofs an den Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften zur Auslegung der Richtlinie 97/7/EG (Fernabsatzrichtlinie)
edbockstock © www.fotolia.de
   HaustürwerbungHaustürwerbungHaustürwerbung  [2008-11-29]
Aggressive Werbepraktiken des Energieversorgers DaFax Energy GmbH sind unlauterer Wettbewerb.
DeVIce © www-fotolia.de
   Wald zur Hälfte des Wertes verscherbelt?Wald zur Hälfte des Wertes verscherbelt?Wald zur Hälfte des Wertes verscherbelt?  [2010-11-10]
Der von der Fraport AG der Stadt diktierte Verkaufspreis für den zur Landebahn umgewandelten Kelsterbacher Forst und die potentiellen anliegenden Gewerbeflächen betrage nur etwa die Hälfte des Verkehrswertes...
Stefan Rajewski © www.fotolia.com
   Verträge rund um das BauenVerträge rund um das BauenVerträge rund um das Bauen  [2012-10-22]
Bauen ist ein komplexes Geschäft, und nur wenige Bauherren kennen sich in allen Bereichen des Bauens aus. Sie sollten deshalb Verträge immer prüfen lassen.
Picture-optimize © www.fotolia.de
   WasserversorgungWasserversorgungWasserversorgung  [2008-12-21]
Haftet der Eigentümer bei Insolvenz des Mieters, dem das Wasserwerk frühere Rechnungen direkt zugesandt hatte?
DvB
   Koppelungsverbot beim Erwerb von GrundstückenKoppelungsverbot beim Erwerb von GrundstückenKoppelungsverbot beim Erwerb von Grundstücken  [2006-07-08 14:23]
Das Koppelungsverbot greift grundsätzlich nicht ein, wenn ein Käufer ein Grundstück von einem Architekten erwirbt und sich ein Dritter aus Eigeninteresse an dem Verkaufsgeschäft verpflichtet, Honorar an den Architekten zu zahlen.
mm
   Verbraucher können unangemessene Benachteiligung in VOB/B rügenVerbraucher können unangemessene Benachteiligung in VOB/B rügenVerbraucher können unangemessene Benachteiligung in VOB/B rügen  [2008-08-26]
Der Bundesgerichtshofs hat entschieden, daß die Klauseln der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen Teil B (VOB/B) bei Verwendung gegenüber Verbrauchern einer gerichtlichen Kontrolle unterliegen. Solche Klauseln können unwirksam sein, wenn sie den Verbraucher unangemessen benachteiligen.
Stefan Rajewski © www.fotolia.com
   MietvertragsverhandlungenMietvertragsverhandlungenMietvertragsverhandlungen  [2010-02-21 16:36]
Nur eine freie Wahlmöglichkeit der Klauseln mit einem Vorschlagsrecht des Mieters eröffnen neue Lastenverteilungen.
Patrick Doering © www.fotolia.de
   Gas für StadtwerkeGas für StadtwerkeGas für Stadtwerke  [2009-02-12]
Der BGH hat die Laufzeit langfristiger Gaslieferverträge verkürzt und verbessert damit die Verhandlungsposition der Stadtwerke.
Vadim Andrushchenko © www.fotolia.de
   GEZ für PC?GEZ für PC?GEZ für PC?  [2010-04-13 21:19]
Ein beruflich genutzten internetfähigen PC in einem häuslichen Arbeitszimmer ist von der Rundfunkgebühr befreit, wenn der Teilnehmer für seine privaten Geräte im Haus bereits Gebühren zahlt. Dies hat der VGH Kassel entschieden
DerSchmock © www.fotolia.de
   Bauvertrag und VOB/B: verbraucherfreundlichere KlauselnBauvertrag und VOB/B: verbraucherfreundlichere KlauselnBauvertrag und VOB/B: verbraucherfreundlichere Klauseln  [2008-12-28]
Der BGH hebt die Privilegierung der VOB/B auf: Klauseln in privaten Bauverträgen können rechtlich überprüft werden. Damit werden die Rechte privater Bauherren gestärkt
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]