Rechtsanwaltskanzlei Möller in Kooperation mit Rechtsanwälten Pitz, Bunde & Lobentanzer
 
 AktuellesAktuelles
 Telefon oder MailTelefon oder Mail
 Für die PresseFür die Presse
 QualitätQualität
 Kontakt und AnreiseKontakt und Anreise
 ErstberatungErstberatung
 ProjekteProjekte
 Im Spiegel der MedienIm Spiegel der Medien
 Links und ServiceLinks und Service
 SuchenSuchen
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 BenefizBenefiz
 ImpressumImpressum
Die Arbeits­schwer­punk­te von EDIFICIA Rechts­anwälte:
Arbeitsrecht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Ausländerrecht
Wir empfehlen:
Fikri dbe Kascho
Tel. 069 17088240
Bahnlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Baugenehmigung
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Baumängel
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Energie
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Fluglärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Forderungseinzug
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Forderungen in England
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Gewerberecht
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Immissionsschutz
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Kommunalrecht
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Lärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Landwirtschaft
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Mietrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Natur
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Rechtsamt
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Stiftung gründen
Wir empfehlen:
Inge Lohmann
Tel. 069 170 88200
Strafrecht
Wir empfehlen:
Fikri dbe Kascho
Tel. 069 17088240
Straßenlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Testament
Wir empfehlen:
Inge Lohmann
Tel. 069 170 88200
Unternehmensrecht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Vermögensnachfolge
Wir empfehlen:
Inge Lohmann
Tel. 069 170 88200
Windenergie
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
Wirtschaftsrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
 E-Mail an AutorIn ...  Weiterempfehlen... Eintragen bei  Twitter Facebook  
Darlehensverkauf an Hedgefonds: Besserer Schutz der Kreditnehmer .

Der Deutsche Bundestag hat am 27.06.2008 einen besseren Schutz der Kreditnehmer vor unseriösen Finanzinvestoren beschlossen. Zuletzt ist in den Medien wiederholt über Fälle berichtet worden, in denen Banken ohne Wissen des Kreditnehmers ihre Forderungen aus einem Darlehen an Finanzinvestoren (insbesondere ausländische Hedgefonds und Investmentbanken) verkauft haben.

Deren vorrangiges Geschäftsziel ist es zumeist, durch kurzfristige Verwertung der Sicherheiten möglichst schnell zweistellige Renditen einzufahren. Selbst bei vertragsgemäß bedienten Krediten soll offenbar versucht worden sein, den Kreditnehmer zu einer Kreditablösung zu "bewegen" oder die Voraussetzungen für eine Kündigung zu schaffen, um dann die Zwangsverwertung der Sicherheiten einleiten zu können.

Die Neuregelungen sehen unter anderem vor, dass:

  1. Einreden aus dem Kreditvertrag, die eine Vollstreckung verhindern, stets auch gegen den Kreditkäufer geltend gemacht werden können,
  2. unberechtigte Vollstreckungen in das Grundstück mit einem verschuldensunabhängigen Schadensersatzanspruch sanktioniert werden,
  3. der Kreditnehmer über eine Verkaufsmöglichkeit des Kredits umfassend unterrichtet wird.
.
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
Franz Pfluegl © www.fotolia.de
   Erwerbstätigkeit gegen Pfändung geschütztErwerbstätigkeit gegen Pfändung geschütztErwerbstätigkeit gegen Pfändung geschützt  [2010-02-20]
Ein PKW ist unpfändbar, den der Ehepartner zur Fortsetzung seiner Erwerbstätigkeit zwingend benötigt.
Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO
    Mietvertrag: Vorsicht bei Untervermietung Mietvertrag: Vorsicht bei Untervermietung Mietvertrag: Vorsicht bei Untervermietung  [2008-10-07 12:54]
Darf der Gerichtsvollzieher auch dann eine Wohung oder Gewerbeflächen räumen, wenn plötzlich ein neuer im Räumungstitel nicht benannter Untermieter auftaucht?
VB
   Zwangsvollstreckung gegen ErbengemeinschaftZwangsvollstreckung gegen ErbengemeinschaftZwangsvollstreckung gegen Erbengemeinschaft  [2006-05-27 11:35]
Der Vollstreckungstitel, aufgrund dessen die Zwangsvollstreckung in das Vermögen einer Erbengemeinschaft erfolgen soll, muss an ihren Geschäftsführer oder, wenn ein solcher nicht bestellt ist, nur an einen Miterben zugestellt werden.
Klaus Eppele © www.fotolia.de
   Selbst­titu­lie­rungs­recht ver­fas­sungs­wid­rigSelbst­titu­lie­rungs­recht ver­fas­sungs­wid­rigSelbst­titu­lie­rungs­recht ver­fas­sungs­wid­rig  [2013-01-19 14:22]
Ende der Selbst­be­die­nung vor der Zwangs­voll­streckung durch die Lan­des­ban­ken
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]