Rechtsanwaltskanzlei Möller in Kooperation mit Rechtsanwälten Pitz, Bunde & Lobentanzer
 
 AktuellesAktuelles
 Telefon oder MailTelefon oder Mail
 Für die PresseFür die Presse
 QualitätQualität
 Kontakt und AnreiseKontakt und Anreise
 ErstberatungErstberatung
 ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte
 Im Spiegel der MedienIm Spiegel der Medien
 Links und ServiceLinks und Service
 SuchenSuchen
 Newsletter & ExtrasNewsletter & Extras
 BenefizBenefiz
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
Die Arbeits­schwer­punk­te von EDIFICIA Rechts­anwälte:
Arbeitsrecht, Gesell­schafts- und Wirt­schafts­recht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Bahnlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Baugenehmigung
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Fluglärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Forderungen in England
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Immissionsschutz
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Lärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Landwirtschaft
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Straßenlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Wirtschaftsrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
 E-Mail an AutorIn ...  Weiterempfehlen... Eintragen bei  Twitter Facebook  
Kampf gegen den Lärm der Güterzüge .
Agenda kämpft gegen Bahnlärm

Die Witzenhäuser Allgemeine berichtet am 1. Dezember 2009 darüber, daß die Bewohner der Bäderstadt und ihre Kurgäste von Bad Sooden-Allendorf vom Lärm der durchfahrenden Güterzüge genervt sind. Die engagierte lokale Agenda-Gruppe fordert ein Limit von Tempo 50 für die Lärmverursacher und droht mit Rechtsmitteln, wenn die Deutsche Bahn Netz AG nicht bald den Schutz der Anlieger umsetze.

"Der Bahnlärm hat zugenommen", sagt Agenda-Sprecher Helmut Franke. Ursache für den Lärmzuwachs seien alte Waggons und die eine mangelhafte Wartung der Räder und der Schienen.

Möglichkeiten zur Lärmreduzierung sind, so der Zeitungsbericht, "Lärmschutzwände und ein Tempo-Limit auf der Bahnstrecke, die die beiden Ortsteile Allendorf und Sooden durchschneidet. Am Dienstag veranstaltet die Agenda um 20 Uhr im Hochzeitshaus ein Forum mit dem Experten Matthias Möller-Meinecke zum Thema."

.
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
   Schwerpunktthema LärmschutzSchwerpunktthema LärmschutzSchwerpunktthema Lärmschutz 
VB
   Lärm von BahnstreckenLärm von BahnstreckenLärm von Bahnstrecken  [2007-08-31 19:14]
Anspruch auf aktiven und passiven Schallschutz
Wer als Wohnanlieger durch Bahnlärm wesentlich beeinträchtigt wird, hat nach der neueren Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes vorrangig einen Anspruch, dass der Lärm verhindert wird, wenn die dazu nötige Maßnahme wirtschaftlich zumutbar ist und ansonsten einen Anspruch auf Geldentschädigung für den passiven Schallschutz.
VB
   Sanierung oder Neubau - Änderung der RechtsprechungSanierung oder Neubau - Änderung der RechtsprechungSanierung oder Neubau - Änderung der Rechtsprechung  [2006-05-10 09:07]
Wann muß sich die Deutsche Bahn an den Kosten einer Brücke beteiligen?
Das Bundesverwaltungsgericht hat am 4. Mai 2006 über den Umfang von Kostenersatzansprüchen der Gemeinden gegen die Deutsche Bahn wegen unterlassener Unterhaltungsmaßnahmen an Straßenüberführungen über Bahnstrecken entschieden.
   Grenzwerte für ElektrosmogGrenzwerte für ElektrosmogGrenzwerte für Elektrosmog  [2002-11-04 10:21]
Problem Welchen Schutz können Anwohner gegen elektromagnetische Felder beanspruchen? ...
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]
   
 
Lese-Empfehlungen: Flughafen-Neubau Kassel-Calden Beratungs-Forum,  Klagen gegen Fluglärm - Erfahrungen aus 32 BerufsjahrenKlagen gegen Fluglärm - Erfahrungen aus 32 Berufsjahren, www.UNSERE-NEWS.de