Rechtsanwaltskanzlei Möller in Kooperation mit Rechtsanwälten Pitz, Bunde & Lobentanzer
 
 AktuellesAktuelles
 Telefon oder MailTelefon oder Mail
 Für die PresseFür die Presse
 QualitätQualität
 Kontakt und AnreiseKontakt und Anreise
 ErstberatungErstberatung
 ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte
 Im Spiegel der MedienIm Spiegel der Medien
 Links und ServiceLinks und Service
 SuchenSuchen
 BenefizBenefiz
 NewsletterNewsletter
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
Die Arbeits­schwer­punk­te von EDIFICIA Rechts­anwälte:
Arbeitsrecht, Gesell­schafts- und Wirt­schafts­recht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Bahnlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Baugenehmigung
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Fluglärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Forderungen in England
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Immissionsschutz
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Lärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Landwirtschaft
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Straßenlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Wirtschaftsrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
 E-Mail an AutorIn ...  Weiterempfehlen... Eintragen bei  Twitter Facebook  
Minister: „Dauer­lärm von Zügen gefähr­det die Gesund­heit“ .

Der hessische Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) bestätigte in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Der Dauerlärm von Güter- und Personenzügen gefährdet die Gesundheit der Menschen im Mittelrheintal, die regionale Wirtschaft und den Tourismus“. Er forderte lärmabhängige Trassenpreise, um einen dauerhaften Anreiz zur Umrüstung älterer lauter Waggons zu geben.

Langfristig müsse das Rheintal aber vom Güterverkehr generell entlastet werden. Der Bund solle mit den Ländern rasch einen Korridor für eine zweite Gütertrasse finden und die erforderlichen Untersuchungen durchführen, forderte der Minister. Die Zeit dränge, da der Gotthard-Basistunnel nach seiner für 2017 erwarteten Fertigstellung den Güterverkehr auf der Rheinstrecke deutlich steigern werde.

.
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
[ Keine ]
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]