Rechtsanwaltskanzlei Möller in Kooperation mit Rechtsanwälten Pitz, Bunde & Lobentanzer
 
 AktuellesAktuelles
 Telefon oder MailTelefon oder Mail
 Für die PresseFür die Presse
 QualitätQualität
 Kontakt und AnreiseKontakt und Anreise
 ErstberatungErstberatung
 ArbeitsschwerpunkteArbeitsschwerpunkte
 Im Spiegel der MedienIm Spiegel der Medien
 Links und ServiceLinks und Service
 SuchenSuchen
 BenefizBenefiz
 NewsletterNewsletter
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
Die Arbeits­schwer­punk­te von EDIFICIA Rechts­anwälte:
Arbeitsrecht, Gesell­schafts- und Wirt­schafts­recht
Ihr Spezialist:
Bertrand Prell
Tel. 069 17088220
Bahnlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Baugenehmigung
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Fluglärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Forderungen in England
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
Immissionsschutz
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Lärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Landwirtschaft
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Straßenlärm
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
Wirtschaftsrecht
Ihre Spezialistin:
Monique Bocklage
Tel. 040 2549 1202
 E-Mail an AutorIn ...  Weiterempfehlen... Eintragen bei  Twitter Facebook  
Pauschalhonorar des Architekten - Anspruch auf Mindesthonorar nach HOAI? .

Grundsätzlich liegt in der Erteilung einer Schlussrechnung die Erklärung, dass der Architekt seine Leistungen abschließend berechnet habe.

Mit der Schlussrechnung begründet der Architekt ein schutzwürdiges Vertrauen in die Endgültigkeit und ist in der Regel daran gehindert, die Schlussrechnung zu korrigieren bzw. zu ändern. Eine Nachforderung zur Schlussrechnung stellt allerdings dann kein treuwidriges Verhalten dar, wenn gegenüber dem Auftraggeber kein schutzwürdiges Vertrauen begründet worden ist.

ach den Ausführungen des OLG Düsseldorfs in seiner Entscheidung vom 05.06.2007 ( I - 21 U 240/06) ist der Architekt nur dann nicht nach den Grundsätzen von Treu und Glauben (§ 242 BGB) an seine Schlussrechnung gebunden, wenn von Anfang an Streit über die Zahlungsverpflichtung besteht und der Auftraggeber der Schlussrechnung unmittelbar widerspricht. Damit gibt der Auftraggeber zu erkennen, dass er sich nicht in einer nach § 242 BGB schutzwürdigen Weise auf diese Rechnung eingerichtet hat.

Dies gilt auch, wenn die Vereinbarung eines Honorars unterhalb der Mindestsätze unwirksam ist. Der Architekt kann dann den Mindestsatz nach der HOAI fordern. Er verhält sich dann zwar widersprüchlich, weil er zunächst mit dem Beklagten ein Pauschalhonorar vereinbart hat, das die Mindestsätze in unzulässiger Weise unterschreitet. Gleichwohl ist er gem. §242 BGB an diese Schlussrechnung, mit der die Mindestsätze unterschritten werden, nur gebunden, wenn er mit dieser Rechnung einen Vertrauenstatbestand begründet und die Bauherrn sich im berechtigten Vertrauen auf die Endgültigkeit der Schlussrechnung in schutzwürdiger Weise eingerichtet haben.

Im vorliegenden Fall waren die Bauherren aber nicht schutzwürdig, weil sie der Schlussrechnung unmittelbar widersprochen haben.

.
Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
pmphoto © www.fotolia.de
   BetriebskostenabrechnungBetriebskostenabrechnungBetriebskostenabrechnung  [2009-01-23]
Die Betriebskostenabrechnung muss dem Mieter fristgerecht zugehen. Ein Urteil des BGH legt eine Übersendung durch Einwurfeinschreiben nahe
pio
   Architektentätigkeit - Unentgeltlichkeit vertraglich vereinbarArchitektentätigkeit - Unentgeltlichkeit vertraglich vereinbarArchitektentätigkeit - Unentgeltlichkeit vertraglich vereinbar  [2008-03-09 16:42]
Ein Architekt kann nicht berufsrechtlich belangt werden, wenn er im Rahmen ehrenamtlicher Tätigkeit Leistungen unentgeltlich erbringt. Die Honorarordnung für Architekten greift in diesem Fall nicht
brankatecik © www.fotolia.de
    Architekten arbeiten nicht umsonst Architekten arbeiten nicht umsonst Architekten arbeiten nicht umsonst  [2012-10-07]
Wer bauen möchte, der kann sein Haus von einem Architekten planen lassen. Sein Know-how gibt es jedoch nicht umsonst. Ab wann wird ein Architekt für seine Leistungen bezahlt?
   Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit Honorar für Architektenleistung oder Gefälligkeit   [2006-07-20]
Honorar für Architekten auch ohne Vertrag?
Architektenleistungen werden üblicherweise nur gegen Honorar erbracht. Auch wenn in einem Vertrag nicht explizit eine Vergütung vereinbart wurde, kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Leistung nur aus Gefälligkeit erbracht wird.
Gerhard Seybert © www.fotolia.de
   Archi­tek­ten­hono­rar: Preis­schrau­be nicht über­dre­hen!Archi­tek­ten­hono­rar: Preis­schrau­be nicht über­dre­hen!Archi­tek­ten­hono­rar: Preis­schrau­be nicht über­dre­hen!  [2012-09-15]
Archi­tek­ten und Inge­nieure kön­nen die in der Hono­rar­ver­ord­nung (HOAI) fest­ge­leg­ten Min­dest­sätze als Ver­gü­tung ver­lan­gen
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]